Kunst und Kultur in den
Claudius‑Höfen e.V.
ClaudiusTHEATER Rubrik ClaudiusTHEATER:

zu HAUS e

Theaterproduktion 2020

Plakatspende

Gegen eine Spende in selbstgewählter Höhe - Minimum 5 Euro wäre schön - können Sie das Plakat zur neuen Produktion "zuHAUSe" im Poster-Format DinA1 bekommen. Die eingenommenen Gelder werden von KU|KU|C für das ClaudiusTHEATER eingesetzt, um einen Ausgleich für die Kosten zu schaffen, die im Rahmen der Coronakrise entstanden sind. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Melden Sie sich bei Interesse unter info@kukuc.org - Sie können das Plakat vor Beginn einer Probe vor dem Haus der Begegnung abholen und dort Ihre Spende abgeben.

Wenn Sie das ClaudiusTHEATER durch eine Spende unterstützen möchten, ist auch dies über KU|KU|C möglich:

KU|KU|C kann Unterstützung gebrauchen und freut sich deswegen über Spenden, die steuerlich abzugsfähig sind.

KU|KU|C ist laut Bescheinigung vom 14. November 2018 des Finanzamtes Bochum-Mitte gemeinnützig.

KU|KU|C-Konto | IBAN DE11 4305 0001 0027 4155 87 | BIC WELADED1BOC

zu HAUS e

Das inklusive ClaudiusTHEATER setzt sich in seiner siebten Spielzeit mit den Themen Heimat, Nachbarschaft und Wohnen auseinander und kommt damit zu Themen zurück, die in der ersten Produktion "Rauhfaser oder Blümchenmuster" vor 8 Jahren bearbeitet worden ist. Carina Langanki und Jens Niemeier arbeiten erneut als Regie-Team gemeinsam mit Dramaturgin Emel Aydoğdu an der Umsetzung des Stückes. 

Die Ideen kommen in dieser Eigenproduktion von den Teilnehmenden. Autorin Sarah Jäger, mit der das ClaudiusTHEATER bereits beim Stück "Klänge des Lebens" erfolgreich zusammengearbeitet hat, hat aus den Ideen eine Geschichte entwickelt, die mitten in Bochum - mitten im Ruhrgebiet spielt. Es geht um Menschen, die in einer gemeinsamen Wohnung, einem Haus oder direkt gegenüber wohnen und miteinander leben und umgehen. Themen, die nicht zuletzt durch die Coronakrise eine neue Aktualität bekommen haben

"Nicht zuletzt kann eine solche Theaterarbeit zeigen, dass Heimat, ein Begriff der immer wieder von Rechtspopulisten missbraucht wird, etwas positives und schönes bedeutet - nämlich das, was unser Stücktitel auch beschreibt: Zuhause zu sein."

Gemeinsam mit 16 Teilnehmenden und einem Team von acht Unterstützenden wurden die Proben Mitte Juni wieder aufgenommen, um eine Premiere in der zweiten Jahreshälfte zu ermöglichen. 

Die Vorstellungen werden im Haus der Begegnung stattfinden.  Kartenvorbestellungen sind per E-Mail an info[at]kukuc.org möglich.

Die ClaudiusTHEATER-Produktion wird unter anderem wieder unterstützt von der Aktion Mensch, Life Jugendhilfe, der Web-Individualschule und dem Haus der Begegnung.

 

zu HAUS e

von Sarah Jäger

 

Regie: Carina Langanki und Jens Niemeier (Leitung)

Assistenz: Rabea Porsch

Dramaturgie: Emel Aydoğdu

Sozialpädagogik: Niklas Kreppel

Organisation: Andreas Uphues, Dirk Kolpak


Karten: 12 € / 8 € (ermäßigt)
Kartenbestellung: wird zeitnah veröffentlicht, sobald Termine bekannt sind
Vorverkauf: wird zeitnah veröffentlicht, sobald Termine bekannt sind


Termine:

werden zeitnah veröffentlicht, sobald sie bekannt sind

Ort:

Haus der Begegnung: Alsenstraße 19a, 44789 Bochum

Zurück